VG Wort Zählpixel

Orangentage Trailer

Kinostart: 30.05.2019 | ©  Barnsteiner Film | Drama
 

Originaltitel: Uzly a pomerance

 
Orangentage Trailer

Orangentage Trailer
Film

Berlin, Berlin

Berlin, Berlin
 VIDEO-TIPP

Pavarotti

Pavarotti
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Orangentage Trailer: Weitere Infos

Anzeige
Orangentage Trailer - Bild 1 von 5

Bild zu Orangentage

Die Story zu Orangentage Trailer:
Eine Geschichte, in der Pferde eine große Rolle spielen. Pferde als Träume, alsSehnsucht, als Verpflichtung. Pferde als Liebe.Der heranwachsende Darek lebt mit seinem Vater und seiner jüngeren Schwester ineinem Dorf im tschechisch-deutsch-polnischen Grenzgebiet. Der Tod seiner Mutterbedeutet eine schlagartige Veränderung für ihn: es ist, als ob aus seinemFarbspektrum die hellen Töne verschwunden wären. Er hat mehr Verantwortung,aber auch mehr Freiheiten. Die Mutter begegnete allen großen und kleinenProblemen stets mit Leichtigkeit und Fantasie. Der Vater hingegen wirkt oft ratlos,verschließt sich, begießt den Kummer mit Alkohol. Er bürdet Darek mehr auf, als dieanderen Jungs in seinem Alter ertragen müssen und zwingt ihn, schneller erwachsenzu werden.Als die Glashütte, in der der Vater arbeitet, schließt, scheint er am Ende zu sein. AusSicht des Sozialamtes vernachlässigt er seine elterlichen Pflichten, die Familie drohtauseinander gerissen zu werden. Doch da taucht Uli – ein alter Freund ausDeutschland – auf und bringt eine neue Lebensperspektive mit: Sie werdengemeinsam kranke und für ihre Besitzer nutzlos gewordene Pferde pflegen. Der Vaterergreift die Chance und spürt frischen Wind. Auch Darek macht begeistert mit. Erhilft, die Koppel aufzubauen und die Stallung zu reparieren. Mit den Pferdenbekommt sein eintöniges Leben einen neuen Sinn – und er mehr Ansehen: plötzlichkann er vor der von allen umschwärmten Hanna glänzen und vor seinem RivalenHugo ein wenig protzen. Aber nichts ist von Bestand...

Schauspieler:
Tomas Dalecky, Hana Bartonová, Stanislav Majer, Ewa Farna, Steffen Groth, Anton Petzold

Regie:
Ivan Pokorny

Hintergrund:
Die Liebe zu einem Mädchen, das nach Orangen duftet, die schwierige Beziehung zum Vater, die zärtliche Fürsorge gegenüber der kleinen Schwester und eine Herde Pferde – das ist die Welt von Darek: seine Geschichte über glückliches aber auch schmerzhaftes Heranwachsen in der Abgeschiedenheit des Lausitzer Berglandes. Die Pferde sind keine kostbaren Champions, sondern geschwächte Wesen, die Pflege und Liebe brauchen. Doch auch das reicht nicht aus, um sie zu retten. Dies erfährt Darek am Ende seiner Ferien, die zugleich das Ende seiner Kindheit darstellen. Aber wie sooft ist ein Ende eben auch immer ein Neuanfang.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Jochen Becker | Gesprächswert: 88%