VG Wort Zählpixel

Ask Tesadüfleri Sever 2 Trailer

Kinostart: 06.02.2020 | © Kinostar | Drama
 

Originaltitel: Aşk Tesadüfleri Sever 2

  |  Mit: Elif Doğan, Nesrin Cavadzade
 
 

Die Story zu Ask Tesadüfleri Sever 2 Trailer:
Der Film beginnt Anfang der 1960er Jahre in Istanbul Balat. Hier leben Türken und Griechen miteinander, inmitten von Kirchen und Moscheen, in einem Viertel voller Ruhe und Frieden. Niko, der gut aussehende Junge aus dem Viertel, sieht Sema zum ersten Mal vor der Schule. In der Atmosphäre eines Liedes, welches im Radio spielt, wird Niko auf den ersten Blick von der 17-jährigen Sema verzaubert. Das gleiche Lied führt uns in die Gegenwart, von Istanbul bis Ankara, zur Begegnung von Defne und Kerem. Defne fängt an, dasselbe Lied zu singen, und Kerem vertieft sich in Defnes Augen. Das Getümmel und der Lärm in der Bar verschwinden, zurück bleibt nur Defnes Stimme.

Schauspieler:
Elif Doğan, Nesrin Cavadzade, Yiğit Kirazcı, Aytaç Şaşmaz, Erkan Can, Türkü Turan, Uğur Polat, Zuhal Olcay

Regie:
Ömer Faruk Sorak, Ipek Sorak

Hintergrund:
“Zwei Menschen, die nicht wussten, dass sie ihr Schicksal sind. Die dachten, dass sie sich zufällig treffen, ein wunderbarer Moment mit einem geheimen Verlauf, welcher das Leben der beiden für immer verändern wird...“ - Eine Bekanntschaft jenseits der Zeit. Eine Anziehungskraft, egal was das zwischen den Beiden ist, sie können die Blicke nicht voneinander nehmen... Die Liebe des Schicksals die in diesem Moment entfacht und auch die Knoten der Vergangenheit löst. Während die ersten Schritte dieser beiden Liebesgeschichten mit den bezaubernden Momenten beginnen und in einer parallelen Fiktion fortgeführt werden, nimmt der Film die vergangenen 50 Jahre als Hintergrund. Vergleicht die Beziehungs- und Familienthemen der beiden Zeiten und führt uns auf eine lebhafte Reise in dem Nostalgie und Modernität sich miteinander vereinen.

Produktionsland & Jahr:
Türkei 2020


Rollen:

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Sebastian Lorenz | Bewertung: 67%