VG Wort Zählpixel

Die Eiskönigin 2: Lesbische Liebesbeziehung gestrichen

©  FILM.TV | News
 
28.08.2019 09:04
 
Anzeige

Es gab in der Vergangenheit viele Gerüchte darüber, dass Elsa möglicherweise lesbisch sein könnte und uns im zweiten Teil eine Liebesbeziehung erwartet. Diese wird es nun vorerst nicht geben, eine Möglichkeit wurde sich aber offen gelassen.

Im ersten Teil von Die Eiskönigin hatte lediglich Anna ihre Liebesstory, wohingegen ihre Schwester Elsa aufgrund ihrer nicht kontrollierbaren Kräfte im Königsschloss eingesperrt wurde. Viele Fans hatten sich daher für die Fortsetzung gewünscht, dass nun auch endlich Elsa eine Liebesbeziehung haben könnte. Dabei ging es den meisten aber nicht um die Romanze an sich, sondern man hatte sich gewünscht ein Zeichen zu setzen, in der Hinsicht das Elsa lesbisch sei.

Der Hit Let It Go kam nämlich nicht nur bei den vielen Kinofans gut an, auch die Bewegung der LGBTQ hatte dieses Lied für sich entdeckt und sogar als Hymne verwendet. Die Zeilen des Liedes, in dem es vor allem um die eigene Identität und die emotionalen Gefühle geht, können nämlich auch als Metapher für ein Coming-Out interpretiert werden. Sogar eine Petition wurde gestartet, in der es darum ging, dass Elsa im zweiten Teil eine Freundin bekommt. Dies führte sogar dazu, dass Disney ernsthaft darüber nachgedacht hatte. Doch daraus wird nun erstmal nichts, wie die beiden Songschreiber Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez gegenüber IGN verraten haben.

Demnach wird es in Die Eiskönigin 2 wie auch schon im Vorgänger keine Liebesszene für Elsa geben. Der einfache Grund dafür ist, dass Elsa eine starke Person ist, die nicht von einer möglichen Love-Story gelenkt werden soll. Die Macher von Disney wollen sich lieber auf die individuelle Geschichte von Elsa konzentrieren und unter anderem zeigen, wie ein Charakter wie Elsa mit Zauberkräften seinen Platz in der Gesellschaft findet. Gerade in der Frozen-Reihe sollen die typischen Liebesgeschichten nicht so in den Vordergrund gelangen und auch wenn Anna sich auf den ersten Blick in den Prinzen Hans verliebte, wurde später klar, dass dies ein Fehler war.

Eine weitere Möglichkeit wäre aber natürlich, dass in einem potenziellen dritten Teil von die Eiskönigin endlich zur ersehnten Liebesgeschichte von Elsa kommt. Dies wurde von der Songschreiberin Anderson-Lopez nämlich nicht ausgeschlossen. Überraschen lassen dürfen wir uns auch darüber, ob nicht sogar im zweiten Teil weitere Andeutungen gemacht werden, ob Elsa nun wirklich lesbisch ist.

Am 21. November 2019 gibt es dann endlich die Fortsetzung auf den Kino-Leinwänden zu sehen. Das neue Abenteuer, bei dem Elsa zusammen mit ihrer Schwester Anna, dem Schneemann Olaf und dem Rentier Sven ihr Königreich Arendelle retten muss, könnt ihr euch hier im Trailer zu Die Eiskönigin 2 anschauen.

Die Eiskönigin 2 Trailer 2

Die Eiskönigin 2 Trailer 2
Idina Menzel

Booksmart

Booksmart
 VIDEO-TIPP

Der Unsichtbare

Der Unsichtbare
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Die Eiskönigin 2: Lesbische Liebesbeziehung gestrichen: Weitere Infos

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Tom Stolzenberg | Gesprächswert: 90%