VG Wort Zählpixel

Plex: Das ist die neue kostenlose Netflix-Alternative

 
 

Netflix kostenlos? Zumindest so ähnlich, denn Plex bietet jetzt neben seinem bereits bekannten Medienserver-Angebot auch Film-Streaming an – und zwar im Gegensatz zu Netflix, Amazon Prime und Co. völlig kostenlos. Wir haben uns den neuen Netflix-Konkurrenten für euch angesehen.

Immer mehr Streaming-Dienste machen Netflix und Amazon Prime auch hierzulande den Platz an der Spitze streitig. Während es in den USA schon lange viele Angebote gibt, gestaltete sich die Streaming-Landschaft in Deutschland vergleichsweise übersichtlich. Das ändert sich nach und nach mit beispielsweise Apple+, Disney+ und auch dem Streaming-Dienst von Warner, über den wir bereits berichteten.

Jetzt ist mit Plex eine kostenlose Netflix-Alternative aufgetaucht, die den Streaming-Markt ebenfalls ordentlich aufrütteln könnte. Grundsätzlich klingt Plex sehr attraktiv: Komplett kostenlos Filme gucken. Prima! Wo ist der Haken? Den findet ihr bei der Werbung, denn davon gibt es bei Plex deutlich mehr als zum Beispiel bei Amazon Prime Video (wo die Spots zudem übersprungen werden können).

Bei Plex wird euer Filmgenuss nämlich ähnlich wie beim Free-TV von diversen Werbespots unterbrochen. Davon gibt es allerdings bislang jedoch deutlich weniger, als wenn ihr auf das normale Fernsehprogramm zugreift. Die Filmauswahl (im O-Ton ohne Untertitel) gestaltet sich aktuell leider noch größtenteils enttäuschend, was sich jedoch in Zukunft noch ändern sollte.

Denn wenn ein Blick auf die US-Seite von Plex eine Aussicht auf das möglichweise auch in Deutschland irgendwann verfügbare Filmangebot zulässt, dann wird das aktuell noch sehr eingeschränkte Angebot hoffentlich möglichst zeitnah um einige bekanntere Filme wie zum Beispiel Terminator, Apocalypse Now, Rain Man oder auch American Ultra erweitert.

Momentan werden mit Plex eher Liebhaber älterer Streifen (z. B. Fitzcarraldo von 1982) oder auch so mancher Trash-Filme glücklich (z. B. Attack Of The Killer Tomatoes). Es gibt bei Plex tatsächlich trotz des aktuell noch mauen Angebots zumindest ein paar richtige Perlen zu entdecken, wenn ihr nur tief genug taucht. Neben John Carpenters Dark Star fanden wir so unter anderem den Kritiker spaltenden Siebzigerjahre-Klassiker Convoy von Sam Peckinpah, The Little Shop Of Horrors, House On Haunted Hill und noch so einige weitere sehenswerte Filme.

Dennoch wird Plex über kurz oder lang sein Filmangebot auch in Deutschland ausbauen müssen, um konkurrenzfähig werden bzw. bleiben zu können. Was bei Plex aber jetzt schon besser klappt als bei Netflix, ist die Anmeldung: Wenn ihr bereits bei Facebook oder Google angemeldet seid, geschieht die Plex-Anmeldung quasi mit einem Klick. Ohne Facebook- oder Google-Konto verlangt Plex gerade einmal eine E-Mail-Adresse zur Anmeldung von euch – sonst nichts.

Reicht euch das Plex-Angebot nicht, dann checkt doch mal die neuen Netflix-Highlights im Januar 2020 im Video unter diesem Text. In unserem Player erfahrt ihr alles über die neuen Serien, Staffeln und Filme im neuen Jahr bei Netflix.


 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Michael Zeis | Gesprächswert: 99%