VG Wort Zählpixel

Bella Thorne: Nach Porno will keiner mehr was mit ihr zu tun haben

 
 

Schauspielerin Bella Thorne kann schon auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. Dabei konnte die 22-Jährige nicht immer Lob einheimsen. Besonders ihre letzten Entscheidungen sorgten dafür, dass sie in letzter Zeit viel Kritik bekommt. Wie ernst die Lage mittlerweile geworden ist, berichten wir euch hier.

Das Leben eines Hollywood-Stars ist zweifellos nicht immer einfach. Bella Thorne begann ihre Karriere, als sie noch ein Kind war. Nachdem sie viele Male als Model aufgetreten war, wurde sie Schauspielerin. Sie war unter anderem in Filmen wie Urlaubsreif und DUFF – Hast Du Keine, Bist Du Eine zu sehen. Ihr wohl berühmteste Rolle war in der Disney-Sitcom Shake It Up, in der sie die Tänzerin CeCe Jones verkörperte. In Infamous spielte sie die draufgängerische Arielle Summers. Thorne war in der Vergangenheit außerdem als Sängerin und Regisseurin tätig.

Zuletzt geriet Thorne aber in die Kritik für ihre Entscheidungen. So war sie unter anderem als Porno-Regisseurin tätig und nutzt jetzt auch den Webdienst Onlyfans. Dort werden überwiegend erotische Inhalte wie Nacktfotos oder Videos gegen Bezahlung bereitgestellt. Obwohl Thorne persönlich keine vollständigen Nacktbilder anbot, konnte sie in den ersten 24 Stunden etwa 1 Million US-Dollar abstauben. In der ersten Woche stieg ihr Gewinn sogar auf 2 Millionen US-Dollar an.

Wie Thorne gegenüber The Independent verrät, haben viele Menschen mittlerweile eine völlig falsche Vorstellung von ihr. Regisseure, Produzenten und sogar Freunde würden sich heutzutage von ihr distanzieren. Kürzlich teilte sie mit, dass sie an einem neuen Film mit Regisseur Sean Baker mitwirkt. Baker hat diese Neuigkeit mittlerweile aber abgestritten. Die Schauspielerin will sich davon aber auch in Zukunft nicht stoppen lassen. Im Gespräch mit The Independant verrät sie, dass man jeden Tag einfach einzeln angehen sollte: "Mehr Probleme tauchen auf, weniger Probleme tauchen auf. Sie wissen, wie das Leben ist."

 

 
 

Bella Thorne: Nach Porno will keiner mehr was mit ihr zu tun haben: Ähnliche Artikel & Weitere Infos


Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 87%