VG Wort Zählpixel

Deutsche Netflix-Serie stellt Rekord auf

 
 

Das dritte deutsche Netflix Original Barbaren hat einen internationalen Rekord aufgestellt. Die Serie kommt nämlich nicht nur in ihrem Ursprungsland gut an. Weltweit wird die Serie zahlreich gestreamt.

Ende Oktober startete nach "Dark" und "How To Sell Drugs Online (Fast)" das dritte Netflix Original aus Deutschland. "Barbaren" handelt von der legendären Niederlage die die Römer im 9 Jahr n. Chr. in der Varusschlacht im Teutoburger Wald erfuhren. Mit einem wahren Kern und natürlich jeder Menge künstlerischer Freiheit erzählt die Serie eine Geschichte, die viele im Ansatz bestimmt schon aus der Schule kennen. Überlegende Römer, die in einer Schlacht in einem unübersichtlichen Waldgebiet von den unterlegenen Germanen besiegt werden. Im Mittelpunkt von "Barbaren" stehen drei Germanen, die aber aus verschiedenen Stämmen kommen. Die drei kämpfen zwar auf verschiedenen Seiten, kennen sich aber seit Kindheitstagen und entschließen, die drei germanischen Stämme zu vereinen und gegen die Römer zu führen.

Dass "Barbaren" in Deutschland sehr erfolgreich ist, erkennt man allein schon daran, dass die Serie sich auch einen Monat nach Veröffentlichung noch hartnäckig in den Netflix-internen Charts hält. Nun gab der Streamingdienst zusätzlich noch bekannt, dass die Serie einen internationalen Rekord gebrochen hat. "Barbaren" wurde in den ersten vier Wochen in 37 Millionen Haushalten gestreamt. Das sind die meisten Streams einer nicht-englischsprachigen in den ersten vier Wochen. Auch wenn der Rekord sehr beeindruckend ist, sind die Zahlen mit Vorsicht zu genießen. Als Stream zählt bei Netflix schon, die Serie wenige Minuten gesehen zu haben.

Trotzdem eine beachtliche Errungenschaft. Natürlich wurde bereits eine zweite Staffel angekündigt und bei einem solchen Erfolg werden wohl weitere deutsche Netflix Originals folgen.


 
 
 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 84%