VG Wort Zählpixel

Netflix: Eigene Dschungelbuch-Version ist ziemlich blutig

 
 

Die Geschichte vom Jungen aus der Wildnis ist weitreichend bekannt. Netflix holte sich die Rechte an einer ganz besonderen Adaption des Filmstoffes, den wir schon häufiger gesehen haben. Wir stellen euch den düsteren Streifen mit prominentem Namen vor:

Während Disney häufig den eigenen Anspruch hegt, Filme für die ganze Familie in die Kinos zu bringen, kann sich die Konkurrenz dahingehend freier ausleben. Schauspieler und Regisseur Andy Serkis hat eine besonders düstere Verfilmung um den kleinen Mogli im Dschungel inszeniert.

Gestartet war das Filmprojekt schon vor einigen Jahren, als sich Warner Bros. in direkter Konkurrenz zu Disney darum bemühte, eine Variante des berühmten Dschungelbuchs in die Kinos zu bringen. Disney jedoch veröffentlichte seine eigene Neuverfilmung schneller und erntete viel Erfolg damit. Das war das cinematische Aus für ein weiteres engagiertes Projekt, für das im Übrigen Andy Serkis im Regie-Stuhl saß.

Bekannt ist Serkis durch seine hohe Motion Capture-Kompetenz. Er verkörperte zum Beispiel Caesar in der letzten Planet Der Affen-Filmreihe und Gollum aus der Herr Der Ringe-Trilogie. Auch das Dschungelbuch brachte viel Potenzial mit sich, um Bewegungen und Ausdrucksweisen digital hochwertig in Szene zu setzen. Gerade wenn die tierischen Waldbewohner sprechen sollen, sind Computereffekte unerlässlich. Dass so ziemlich fast der ganze Filme aus digitalen Effekten besteht, ist heutzutage natürlich kein Wunder. Diese bieten aber ebenso gute Möglichkeiten für Elemente wie Blut, Wunden und Kämpfe, die mit reinen Live-Action-Szenen nicht umsetzbar wären.

Unter dem Titel Mogli - Legende Des Dschungel fand der Film schließlich schnell seinen Weg zum Streamingdienst Netflix, nachdem eine Kino-Auswertung nicht mehr lohnenswert genug erschien im Hause Warner Bros. Damit sicherte sich Netflix eine Perle, die mit dem Disney-Pendant mithalten kann im direkten Vergleich. Zudem mimen namhafte Stars die Tiere in Mogli - Legende Des Dschungel. Neben Christian Bale sind auch Cate Blanchett und Benedict Cumberbatch vertreten. Als Sprecher und für die Motion Capture-Technik auch persönlich.

Die filmische Umsetzung der Rudyard Kipling-Geschichten bot Andy Serkis außerdem die Möglichkeit, den düsteren Stil der Buchvorlage näher umzusetzen, als es sich Disney vermutlich getraut hätte beim Blick auf die Familien-Freundlichkeit. Entstanden ist ein sehenswerter Streifen, der sich definitiv auch an ein erwachsenes Publikum wendet. Nicht umsonst bekam das Fantasy-Abenteuer eine Altersempfehlung ab 12 Jahren.

Stimmt euch ein mit dem Trailer zu Mogli - Legende Des Dschungel in unserem Videoplayer. Den fast 2,5 Stunden umfassenden Film seht ihr dann anschließend bei Netflix im Stream.


 
 


Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Sebastian Lorenz | Gesprächswert: 92%