VG Wort Zählpixel

Nach ESC-Absage: Stefan Raab veranstaltet alternativen European Song Contest

 
 

Wegen der Corona-Pandemie ist der ESC für dieses Jahr abgesagt. In Rotterdam wird erst im kommenden Jahr der legendäre Gesangswettbewerb wieder stattfinden. Das ist für den bekennenden ESC-Fan Stefan Raab keine Option, deshalb kümmert er sich persönlich um Ersatz.

Seine Alternative heisst "Free European Song Contest" und wird mit #FreeESC abgekürzt. Ausgestrahlt wird das Event genau zu der Zeit, zu der eigentlich der Original-ESC stattgefunden hätte - also am 16. Mai um 20:15 Uhr auf ProSieben. Seinen Haussender hat Stefan Raab nämlich auch mit ins Boot geholt.

Stefan Raab: "Musik verbindet besonders in schwierigen Zeiten viele Menschen miteinander. Dies ist die Geburtsstunde eines neuen, freien europäischen Songwettbewerbs. Das ist die Geburtsstunde des 'FREE EUROPEAN SONG CONTEST'."

ProSieben-Chef Daniel Rosemann: "Stefan Raab liebt Musik. Stefan Raab liebt die europäische Idee. Wir freuen uns über die großartige Möglichkeit, Europa in diesen Zeiten mit einem neuen Musikwettbewerb zu leben und zu feiern. Wir freuen uns auf den 'FREE EUROPEAN SONG CONTEST'."

Stefan Raab: "Besondere Herausforderungen brauchen besondere Lösungen. An diesem Abend kommt Europa auf besondere, einzigartige Weise zusammen."

Welche Künstler genau auftreten werden und wie das Voting stattfinden soll, das haben uns weder Stefan Raab noch ProSieben bisher verraten. Die aktuellen gesetzlichern Auflagen der Gesundheitsbehörden sollen aber eingehalten werden.

 

 
 

Hier findet ihr Filme über den Eurovision Song Contest:

Eurovision Song Contest: The Story Of Fire Saga: Zwei Kleinstadtsänger verfolgen auf dem Eurovision Song Contest ihren Traum vom Ruhm. Viel steht auf dem Spiel, doch Rivalen und Pannen stellen das Duo auf die Probe.

Zwölf Punkte Für Einen Hit - Der Eurovision Song Contest: ARTE geht der Faszination des ESC auf den Grund, der seit mehr als 60 Jahren eine der meistgeschauten Fernsehshows in Europa ist. Die Ausgabe 2016 wurde in Schweden veranstaltet und rief Fans, Journalisten und sogar Wissenschaftler auf den Plan.


Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Tom Stolzenberg | Gesprächswert: 96%