VG Wort Zählpixel

Powerpuff Girls: Erste Fotos vom Set der Live-Version der Serie

 
 

Erst vor wenigen Wochen wurde berichtet, dass eine Pilot-Folge für eine Powerpuff Girls Live-Action Serie gedreht wird. Nun haben wir erste Bilder bekommen, mit denen wir uns einen Eindruck von der neuen Serie machen können.

Nachdem bereits die Zeichentrickserie "Winx Club" mit "Fate: The Winx Saga" ein Live-Action Reboot auf Netflix bekam, will man mit der Serie "Powerpuff Girls" ähnlich verfahren. Um zu testen, ob Interesse an der Serie besteht, wird zu erst nur eine Pilotfolge gedreht. Sollte diese aber ausreichende Aufrufzahlen verzeichnen können, steht einer ganzen Staffel nichts mehr im Wege. Derzeit finden die Dreharbeiten zu der Pilotfolge statt und wir haben bereits die ersten Bilder zu Gesicht bekommen. Verschiedene Fotos von unterschiedlichen Quellen bieten uns einen ersten Eindruck der Powerpuff Girls Blossom, Bubbles und Buttercups als junge erwachsene Frauen.

Gespielt werden die drei von Dove Cameron, Chloe Bennet und Yana Perrault. Cameron und Bennet dürften einigen Zuschauer*innen bekannt vorkommen. Die beiden waren schon in Serien und Filmen wie "Liv und Maddie", "The Descendants" und "Agents Of S.H.I.E.L.D." zu sehen. Bei Yana Perrault handelt es sich um eine Newcomerin, die mit "Powerpuff Girls" ihre erste größere Rolle ergattert hat.

Was wissen wir also schon über die Serie? Eines der vier Fotos ist ein Schnappschuss, der über das Klatsch-Magazin TMZ veröffentlicht wurde. Es zeigt die drei Darstellerinnen in farblich passenden Kleidern bei den Dreharbeiten. Auch ein Bild von dem Haus der Powerpuff Girls existiert. Dieses sieht dem Haus aus der Zeichentrick-Vorlage sehr ähnlich. 

Wer sich also schon einen ersten Eindruck der neuen Serie machen will, kann dies endlich tun. Bis wir die Pilotfolge allerdings zu sehen bekommen werden, müssen wir uns wohl noch gedulden. Der amerikanische Sender The CW, bei dem die Folge laufen wird, ist in Deutschland nämlich nicht vertreten und man müsste hoffen, dass die Folge über einen internationalen Streamingdienst zu uns kommt.

 

 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 83%