VG Wort Zählpixel
Vorgeschichte von „Friedhof der Kuscheltiere“ nimmt und wieder mit auf den Friehof von Stephen King
©

Vorgeschichte von „Friedhof der Kuscheltiere“ nimmt und wieder mit auf den Friehof von Stephen King

Bild von Nils Zehnder
Veröffentlicht

Zum „Friedhof Der Kuscheltiere“ erwartet uns bald ein Prequel. Nun gibt es erste Informationen rund um die Adaption des Stephen King Romans.

2019 lief das Remake zu „Friedhof Der Kuscheltiere“ in den Kinos an. Nachdem der Film ziemlich erfolgreich war, lässt es sich das Studio Paramount Pictures natürlich nicht nehmen, einen weiteren Film der Reihe zu drehen. Der wird allerdings wohl kein direktes Sequel, sondern soll die Vorgeschichte behandeln.

Wie Hollywood Reporter aktuell exklusiv berichtet, gibt es auch schon erste Neuigkeiten zur Besetzung des Prequels. Demnach sollen Natalie Alyn Lind („Big Sky“), Forrest Goodluck („The Revenant“), Jack Mulhern („The Society“) und die Newcomerin Isabella Star LaBlanc Teil des Films werden. Details dazu, welche Rollen die Schauspieler einnehmen könnten, gibt es derzeit noch nicht. Der genaue Plot des Spin-offs ist ebenfalls noch unbekannt, doch so viel ist schon mal sicher: Im Prequel sollen wir einen Jud kennenlernen, der zum ersten Mal mit einer eigentlich toten Person konfrontiert wird. Wer jedoch die Rolle von Jud spielen soll, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geklärt.

Friedhof Der Kuscheltiere 2 im Gespräch

Friedhof Der Kuscheltiere 2 im Gespräch

Mit Friedhof Der Kuscheltiere landete 2019 ein weiterer Stephen King-Schocker in den Kinos. Jetzt scheinen die Arbeiten an der Fortsetzung mit großen Schritten voranzugehen. Friedhof Der Kuscheltiere 2 im Gespräch.

Regie beim neuen „Friedhof Der Kuscheltiere“-Film wird Lindsey Beer führen. Die ist auch für das Drehbuch verantwortlich und wird mit dem Prequel ihr Regiedebüt feiern. Produziert wird der Film von Lorenzo di Bonaventura und Mark Vahradian. Zumindest in den USA soll das Spin-off allerdings nicht in den Kinos anlaufen. Dort wird der Film exklusiv für den hauseigenen Streamingdienst Paramount Plus gedreht.

Der ist jedoch in Deutschland aktuell nicht verfügbar und auch ein Start des Streamingdiensts ist derzeit nicht in Aussicht. Es gilt also abzuwarten, ob der Film bei einem anderen Anbieter gezeigt wird oder in Deutschland im Kino anlaufen wird. Da man aktuell erst mit der Pre-Production begonnen hat, ist ein Kinostart vor Ende 2022 äußerst unwahrscheinlich.

AltersempfehlungAb 6
Gesprächswert70%

Ähnliche Artikel