Bibi Und Tina feiert ihr großes Finale in Tohuwabohu Total – Was bisher geschah

©  FILM.TV | News
 
10.02.2017 12:57
 
Anzeige

„Hufe klappern, Pferde traben, springen übern Wassergraben, über Stock und über Stein, wer kann das wohl sein?“ Na, das sind Bibi und Tina auf Amadeus und Sabrina. Nach über 20 Jahren Erfolgsgeschichte als Hörbuch, Comic und TV-Serie sollten die besten Freundinnen 2014 also nun endlich auch die Kinoleinwand erobern. Und natürlich nahm auch das charakteristische musikalische Intro der legendären 81 Hörbuchgeschichten seinen Platz in der ersten Verfilmung ein. Für die lässigen Sounds in BIBI & TINA sorgen seitdem Rosenstolz-Frontmann Peter Plate und sein Team und verleihen den Abenteuern einen neuzeitigen Pop-Stil.

Drei Jahre und drei erfolgreiche Verfilmungen später, verabschieden sich Bibi & Tina nun mit dem vierten und letzten Teil, „Tohuwabohu Total“. Zu Ehren dessen, haben wir die schönsten Szenen und spannendsten Facts zu allen BIBI & TINA-Teilen hier für euch festgehalten:

Von „Ka(c)kmännern“, Eifersüchteleien und einem Pferderennen: BIBI & TINA DER FILM

Mit einem Pferderennen auf Schloss Falkenstein galoppieren die Newcomer Lina Larissa Strahl (Bibi) und Lisa-Marie Koroll (Tina) direkt an die Kinocharts-Spitze 2014 und spielen sich sofort in die Herzen von zahlreichen großen und kleinen Fans. Als kaltschnäuzige Konkurrentin mischt Sophia von Gelenberg (Ruby O. Fee) im diesjährigen Pferderennen mit und als wäre das nicht genug, versucht sie sich auch noch Tinas Freund Alex von Falkenstein (Louis Held) zu angeln. Um das übliche Chaos auf Schloss Falkenstein perfekt zu machen, versucht der listige Geschäftsmann Hans Kakmann (Charly Hübner), dem finanziell klammen Schlossbesitzer Graf Falko (Michael Maertens) das „beste Pferd“ im Stall abzuluchsen. Aber keine Sorge, Bibi hat wie immer alles im Griff (oder auch nicht ;)) und agiert gleich an mehreren Fronten mit viel Hex-hex und Einfallsreichtum.

Regisseur Detlev Buck bleibt den spannenden Geschichten der erfolgreichen Hörbuchreihe treu und komplettiert diese mit viel Witz und Fantasy-Elementen, wie beispielsweise die ninjamäßig Flickflack schlagenden Sicherheitsleute der Kakmann-Ranch, gekonnt. Nach einem ausufernden Abenteuer stehen plötzlich wieder ganz lapidar die Hausaufgaben auf dem Plan, was by the way auch bei Blockbustern wie „Spider-Man“ durchaus der Fall ist. Nur kostet dieser 150 Millionen mehr.

„Tatort“ Schloss Falkenstein: BIBI & TINA – VOLL VERHEXT

Buck knüpft in Teil 2, BIBI & TINA – VOLL VERHEXT! an den Erfolg von „Bibi & Tina – Der Film“ an und überbietet diesen sogar. Lisa-Marie und Lina Larissa, die Seite an Seite als Newcomer im ersten Teil brillierten, sind seitdem auch im realen Leben gute Freundinnen geworden. Für sie sei der Dreh wie Urlaub und Ferienjob in einem. Der Hit zum zweiten Teil, „Ich bleib hier“, ist entsprechend ein sehr treffender Ohrwurm für die beiden Freundinnen. Und während Charly Hübner aka Hans Kakmann im Vorgänger noch allein den typischen Familienfilm-Ganoven verkörperte, wird ihm im zweiten Teil mit „Circus HalliGalli“-Bösewicht Olli Schulz beiseite gestellt – mit staubtrockenem norddeutschen Humor versteht sich.

Auf Schloss Falkenstein herrscht Ferienzeit in BIBI & TINA – VOLL VERHEXT! und die beiden besten Freundinnen stecken mitten in den Vorbereitungen zum bevorstehenden Kostümfest. Doch bislang bleibt der erwartete Besucherschwung auf dem Schloss aus. Zu allem Überfluss hat ein noch unbekannter Dieb sich nicht nur alle wertvollen Gemälde, sondern auch noch Graf Falkos heißgeliebte Monokelsammlung unter den Nagel gerissen! Selbstverständlich wollen Bibi & Tina ihre erste Kriminalgeschichte auf dem Schloss selbst lösen. Das Chaos ist perfekt, als die "Schmülls", eine echte Rowdie-Familie, auftauchen und den Martinshof unsicher machen. Während die taffe Bibi für alle Situationen einen (Hex-)Spruch auf Lager hat, lässt sie sich vom Antlitz des älteren, geheimnisvollen Tarik Schmüll (Emilio Moutaoukkil) „verhexen“.

Jede Menge (Gesangs-)Battles: BIBI & TINA – JUNGS GEGEN MÄDCHEN

Als zweiterfolgreichster deutscher Film des Jahres 2016 macht BIBI & TINA – MÄDCHEN GEGEN JUNGS mit dem gleichnamigen Soundtrack nicht nur über 45 Millionen YouTube-Aufrufe, sondern auch den 1. Platz der Album Charts klar.

Ohrwurmtaugliche poppige Rhythmen gepaart mit einem engagierten Cast aus alten Bekannten und neuen Problemen machen BIBI & TINA – MÄDCHEN GEGEN JUNGS zu einem weiteren gelungenen Teil der Jugendfilmreihe. Dieses Mal lässt Detlev Buck eine internationale Partnerschule und damit namhafte Neuzugänge und Rückkehrer „einfliegen“: Als übereifriger Camp-Leiter hat Kostja Ullmann („Coming In“) sichtlich Spaß. Phil Laude, ehemals Teil des Internet-Comedy-Trios Y-TITTY, überrascht als Gastschüler Urs. Der diesjährige Sommer steht bei Bibi & Tina im Zeichen einer Geocaching-Challenge. Die Schatzsuche bestreiten die Jugendlichen in Teams. Dem Macho-Gehabe der Jungs können die Mädels gar nichts abhaben und so angeln sich Bibi und Tina den ausgeglichenen, französischen Austauschschüler Francois (Tilman Pörzgen) als Joker im „Mädels“-Team „die Hotten Hühs“. Dummerweise verliert Bibi ausgerechnet dann ihre Hexkraft, als sie sie besonders gebrauchen kann. Denn Urs und Co. spielen nicht immer mit fairen Methoden. Passend zum Machtgerangel unter den Teams und dem Wettkampfeifer gibt es wieder jede Menge treffende fetzige Lieder.

Graf Falko, Strapazen, Pleiten, Pech und Pannen: BIBI & TINA – TOHUWABOHU TOTAL!

Ob der pedantische Graf Falko einen Bauunternehmer namens Trumpf, eine Ausreißerin und ein lärmerzeugendes Musikfestival auf Schloss Falkenstein dulden wird, sehen Sie dann endlich ab 23. Februar 2017 in BIBI & TINA - TOHUWABOHU TOTAL in den Kinos. Das erste hitverdächtige Lied und zugleich Titelsong des vierten Teils, „Tohuwabohu“, hat bereits Ohrwurm-Potential. Und der Traum des musikverantwortlichen Peter Plate, Bibi & Tina einmal als Musical zu inszenieren, hat sich für ihn und für viele weitere Bibi & Tina-Fans bereits verwirklicht. BIBI & TINA – DIE GROSSE SHOW tourte bis Ende Januar dieses Jahres durch Deutschland und begeisterte die Massen. Und spätestens nach Teil 4 wird klar sein: „Wer von Bibi und Tina noch nie was gehört hat, hat entweder keine Kinder oder trieb sich in den letzten 25 Jahren auf dem Mond rum.“ (BILD.de)

Inhalt: Das TOHUWABOHU ist perfekt: BIBI & TINA begegnen einem ruppigen Ausreißer, der sich als Mädchen entpuppt und von seiner Familie verfolgt wird. Das Familienoberhaupt ist weltfremd, engstirnig und stur, den kann man nicht überzeugen und selbst Bibi kommt mit Hexerei nicht weiter. Außerdem ist Schloss Falkenstein “under construction“ und der Graf völlig überfordert, während Alex ein Musik-Festival auf Falkenstein plant und sich seinem Vater widersetzt. Und als wäre das nicht genug, wird Tina schließlich auch noch entführt. Bei all dem Chaos wird am Ende eines ganz klar: Wirkliche Veränderungen entstehen durch gemeinsame Aktionen und Anstrengungen, nicht durch Hexerei. Oder wie Regisseur Detlev Buck meint: „Aus gegebenen Anlass in der Welt machen wir weiter. Bibi und Tina sind und bleiben offen und unbestechlich.“

Zum erfolgreichen Bibi & Tina-Cast zählen Lina Larissa Strahl (Bibi), Lisa-Marie Koroll (Tina) und Louis Held (Alex), Emilio Moutaoukkil (Tarik), Michael Maertens (Graf Falko), Winnie Böwe (Frau Martin), Martin Seifert (Butler Dagobert), Maximilian von der Groeben (Freddy), und Fabian Buch (Holger Martin). Neu dabei ist Lea van Acken (DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK, KREUZWEG), die die Doppelrolle der Ausreißerin Adea / Aladin spielt. Der Soundtrack kommt – wie bei den vorherigen BIBI & TINA-Kinofilmen – von Peter Plate und seinem Kreativteam Ulf Leo Sommer und Daniel Faust.

Trailer

Trailer
FSK 0

Marriage Story

Marriage Story
 VIDEO-TIPP

Jojo Rabbit

Jojo Rabbit
 VIDEO-TIPP

Freies Land

Freies Land
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Bibi Und Tina feiert ihr großes Finale in Tohuwabohu Total – Was bisher geschah: Weitere Infos

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 72%