VG Wort Zählpixel

Christoph Waltz hat keinen Fernseher

©  FILM.TV | News
 
08.08.2017 10:33
 

Christoph Waltz spielt schon seit vielen Jahren in der Weltliga des Kinos. Fernsehen steht bei dem Schauspieler hingegen nicht hoch im Kurs: "Ich habe gar keinen Fernseher. Denn er würde meine Zeit auffressen. Ich stehe lieber mitten im Zimmer und schaue in die Luft als in die blöde Kiste, wo mir ein Idiot nutzloses Zeug als lebenswichtig aufschwatzen will", sagt Waltz im Interview mit dem Frauenmagazin EMOTION (Ausgabe 9/17 ab morgen im Handel, www.emotion.de). Auch ansonsten hat er ein eher gestresstes Verhältnis zu Technik. Die ganze Geschichte gibts unter dem Videoplayer, in dem wir euch nochmal die besten Trailer mit Christoph Waltz zeigen.

Django Unchained

Django Unchained
Trailer

Legend Of Tarzan

Legend Of Tarzan
Trailer

Inglourious Basterds

Inglourious Basterds
Trailer

Happy Deathday 2U

Happy Deathday 2U
 VIDEO-TIPP

 

Weitere Videos

Polaroid

Polaroid
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Christoph Waltz hat keinen Fernseher: Infos & Links

Auch zu den neuen Medien ist sein Verhältnis zwiespältig: "Ich schreibe E-Mails, weil es mittlerweile nicht mehr ohne geht. Obwohl ich mir oft herausnehme, E-Mails auch nicht zu beantworten. Die Tatsache, dass ich E-Mails bekomme, verpflichtet mich nicht, promptest zu schreiben", so der 60-Jährige.

Auf das Smartphone verzichtet der Österreicher mit Wohnsitz in L. A. und Berlin trotzdem nicht: "Aber ich habe mir schon mal überlegt, ein Telefon anzuschaffen, das diese ganzen Funktionen nicht hat, sondern nur für Anrufe geeignet ist. Zugegeben, das ist auch ein bisschen ein eitler Widerstand. Denn viele Dinge werden durch das Handy nun mal einfacher."

Mit seiner 13-jährigen Tochter führt er "andauernd" Gespräche über soziale Netzwerke und virtuelle Welten. "Sie hat auf jeden Fall einen eingeschränkten Medienkonsum, was ich als sehr positiv und lobenswert empfinde", erzählt der vierfache Vater. Seine Alternative für Kinder zum digitalen Dauerrauschen: "Ich halte es für wichtig, dass Kinder ein traditionelles Musikinstrument erlernen. So lernen sie den kreativen Umgang mit einer Realität, ohne sich von den unzähligen Scheiß-Digitalteufelchen, die um sie herumtanzen, ablenken zu lassen."


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 97% | mit Material von ots