VG Wort Zählpixel

Betrüger im Anzug: Senior räumt Konten leer

©  FILM.TV | News
 
03.06.2019 13:26
 
Anzeige
Beispielbild: Senior auf dem Weg zur Bank

Das Fahndungs- und Präventionsmagazin heute, Montag, 3. Juni 2019, 20:15 bis 21 Uhr im SWR Fernsehen / Moderation Fatma Mittler-Solak. Die geplanten Themen der Sendung:

Eleganter Herr auf Beutezug: Schicker Senior täuscht Banken Ein seriös wirkender Mann hat in ganz Deutschland mit gefälschten Ausweisen mehrere 10.000 Euro von fremden Konten gestohlen. Auch eine Sparkassenangestellte in Ilshofen bei Schwäbisch Hall schöpfte keinen Verdacht, da das elegante Auftreten zum gut gefüllten Konto passte, von dem der Senior eine große Summe abhob. Der Betrug wurde erst entdeckt, als sich der eigentliche Kontoinhaber meldete. Die Polizei bittet bei der Fahndung nach dem Betrüger um Mithilfe.

Überrumpelt, gefesselt, ausgeraubt - ein Überfall am helllichten Tag in Karlsruhe Bei einem bewaffneten Raubüberfall im Karlsruher Villenviertel Rüppurr stahlen zwei vermummte Männer Bargeld, Gold und Schmuck und ließen die Eigentümer sowie die Haushälterin gefesselt zurück. Beim Verlassen des Hauses wurden sie ohne Vermummung von der Überwachungskamera fotografiert. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Abgelenkt und abgezockt - warum Trickdiebe Supermärkte super finden Viele Kundinnen und Kunden lassen beim Einkaufen im Supermarkt ihre Wertsachen unbewacht im Einkaufswagen zurück und werden so leicht Opfer von Dieben. Mit Ablenkungstricks machen die Täter auch bei aufmerksamen Einkäufern Beute. In einem Stuttgarter Supermarkt zeigt ein Showdieb "Kriminalreport Südwest" die fiesen Maschen der Trickdiebe.

Falsche Versprechen, spätes Erwachen - der Betrug mit angeblichen Gewinnen Mit einer perfiden Masche bestehlen derzeit Trickbetrüger im Südwesten ihre Opfer um mehrere Tausend Euro: Ein angeblicher Notar informiert telefonisch über einen hohen Geldgewinn bei einem Gewinnspiel. Bevor die Summe ausbezahlt werden könne, müsse der Gewinner jedoch zunächst Transfergebühren aus dem Ausland, Kurierdienste und Anwaltskosten bezahlen. Bei den Telefonaten gehen die rhetorisch geschulten Täter so trickreich vor, dass ihre Opfer keinen Verdacht schöpfen. Mit dieser Masche erbeuten organisierte Banden jedes Jahr viele Millionen Euro. "Kriminalreport Südwest" zeigt zwei Fälle der Kriminalpolizei Esslingen.

Spuren der Gewalt - wie Rechtsmediziner bei Verletzten wichtige Beweise sichern Rechtsmediziner obduzieren nicht nur tote Verbrechensopfer, sondern untersuchen auch Gewaltopfer. Die Dokumentation der Verletzungen ist ein wichtiges Beweismittel gegen die Täter. In Heidelberg ist das die Aufgabe der Gewaltambulanz am Universitätsklinikum.

Kampf dem Dreck - ein Tag mit den Saarbrücker Mülldetektiven Angela Herrenschmidt und Dietmar Frank durchsuchen im Auftrag der Saarbrücker Umweltstreife illegal entsorgten Müll. Sie fahnden nach Hinweisen auf die Täterin oder den Täter. Ein Schreiben, das die Adresse enthält, kann zum Beispiel auf die richtige Spur führen. Ein schmutziger Job - für Herrenschmidt und Frank jedoch eine Herzensangelegenheit, denn sie wollen ihre Stadt sauber halten.

Endstation Handschellen - wie eine Freiburgerin hilft, einen Dieb zu stellen Die Freiburgerin Annette Schürmann beobachtet im Zug, wie ein älterer Mann bestohlen wird. Der Täter verschanzt sich auf der Toilette, wird jedoch am nächsten Bahnhof festgenommen. Das Diebesgut, ein Computertablet, bekommt der Bestohlene zurück und ist der Alltagsheldin sehr dankbar.

 
 
 

Betrüger im Anzug: Senior räumt Konten leer: Weitere Infos


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Tom Stolzenberg | Gesprächswert: 86% | mit Material von ots