VG Wort Zählpixel

Stranger Things: Ist Will tot?

©  FILM.TV | News
 
31.01.2018 14:33
 

Will Byers wird in Staffel 1 zum Opfer eines Monsters, welches ihn auf seinem Heimweg überfällt. Überlebt Will den Angriff? Wohin ist er verschwunden?

Lucas, Dustin und Will machen sich nach einem Besuch bei ihrem Freund Mike mit ihren Fahrrädern auf den Heimweg. Als Will das letzte Stück nach Hause alleine fährt, streift plötzlich ein Monster seinen Weg. In panischer Flucht rennt Will zu seinem Haus, aber seine Mutter und sein Bruder sind nicht da. Er versteckt sich in seinem Garten, wo er jedoch von dem Monster gefangen und in eine Paralleldimension entführt wird.

In Stranger Things wird dieses auch als das sogenannte Upside Down beschrieben. Hier findet man alle Orte, die es auch in unserer Welt gibt, jedoch in sehr düsterer und unheilvoller Version. Es befindet sich sehr wenig Licht im Upside Down. Die Sicht ist durch einen ständigen Nebel und fliegende Sporen in der Luft eingeschränkt. Statt Menschen gibt es hier wurzelähnliche Tentakel und seltsame Membranen, die fast alles in dieser Welt bedecken.

Soweit man weiß ist das Upside Down der Heimatort des Monsters und sehr wahrscheinlich auch von anderen. Es ist nicht klar, wie lange es das Upside Down schon gibt oder woher es gekommen ist. Man weiß nur, dass die Experimente eines Labors in der Stadt ein Tor zwischen den beiden Dimensionen geschaffen hat und nun die Bewohner von Hawkins bedroht.

Natürlich taucht Will zum Ende der ersten Staffel auch wieder auf, wenn er dabei aber auch nicht mehr ganz der Alte ist. Wenn ihr sehen wollt, wie Will von seinen Freunden und Sheriff Jim Hopper aus dem Upside Down gerettet wird, klickt auf das folgende Video in unserem Player!

 
 
 

Stranger Things: Ist Will tot?: Mehr dazu

Stranger Things: Ist Will tot?: Infos & Links


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 90%