VG Wort Zählpixel

Westworld: Wer ist der Mann in Schwarz?

©  FILM.TV | News
 
09.05.2018 10:28
 

Neben Game of Thrones gilt Westworld als eine der erfolgreichsten Serien des Senders HBO. Ebenso verwirrt die Sci-Fi-Serie teilweise mit komplizierter Handlung und ebenso rätselhaften Charakteren. Dazu zählt besonders der Mann in Schwarz, der in der ersten Staffel der Serie sein Unwesen treibt. Völlig kalt und brutal scheint er auf seinem ganz eigenen Kreuzzug unterwegs zu sein. Wer ist der unheilvolle Fremde und welche Pläne verfolgt er in dem Park von Westworld?

Als einer der wenigen im Park, scheint der mysteriöse Mann die ganze Geschichte um Arnold zu kennen. Noch dazu ist er der Meinung, dass Arnold einen geheimen Bereich im Park errichtet hat - Das sogenannte Labyrinth. Er glaubt, dass Arnold dieses irgendwo versteckt hält und ist festen Glaubens es zu finden. Leider wurde es jedoch noch nie zuvor von irgendjemandem entdeckt. Somit muss der Mann in Schwarz jedem Hinweis nachgehen, den er finden kann, um das Geheimnis des Parks zu lüften. Was genau er sich dadurch erhofft, ist aber noch nicht bekannt.

Am Ende von Staffel 1 enthüllt der Mann in Schwarz Dolorores seine tatsächliche Identität: Er und der junge William sind dieselbe Person. 30 Jahre zuvor besuchte William Westworld zum ersten Mal. Er wurde von Logan, seinem Kollegen und dem Bruder seiner Verlobten, eingeladen. Nach eigener Aussage wollte dieser erfahren, was wirklich in William steckt. William ist zu diesem Zeitpunkt offensichtlich ein sensibler Mann mit hohen moralischen Ansprüchen. Als er den Park betritt, wählt er einen weißen Hut. Er hat augenscheinlich zunächst kein Interesse daran, brutal mit den Hosts umzugehen.

Nach seinem ersten Besuch des Parks heiratete William Logans Schwester Juliet und die beiden bekamen eine Tochter. Viele Jahre später beging Juliet Selbstmord und die Tochter gab William die Schuld. Der Man in Black kehrte vor gut einem Jahr zurück zu Westworld, um zu sehen, was sein wahres Ich ist. So ging er zu dem Host Maeve, die zu dem Zeitpunkt noch mit ihrer Tochter auf einem Gehöft lebte, und brachte die Tochter um. In seinen Augen konnte er nur so wirklich sehen, ob er es tatsächlich schafft, Böses zu tun. Überrascht davon, dass er dabei nichts fühlte, wurde er immer lockerer im Park und hat bald keine Skrupel mehr davor, die Hosts zu ermorden.

In dem Video unter diesem Text seht ihr die Szene, in der der Mann in Schwarz seine wahre Identität offenbart. Klickt dazu einfach in unseren Player, um das Video zu starten!

 
 
 

Westworld: Wer ist der Mann in Schwarz?: Infos & Links


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 90%