VG Wort Zählpixel

Countdown FSK: Altersfreigabe zum neuen Horrorfilm

©  FILM.TV | News
 
03.12.2019 13:14
 
Anzeige

Der Horrorfilm Countdown startete in Amerika bereits im Oktober. Trotz überwiegend negativer Kritiken konnte der Film ein recht stabiles Einspielergebnis erwirtschaften und scheint somit bei den Zuschauern besser anzukommen, als bei den Kritikern. Hier erfahrt ihr den deutschen Kinostart und die Altersfreigabe.

Countdown ist das Regiedebüt von Regisseur Justin Dec und handelt von einer App, die angeblich den genauen Todeszeitpunkt der User anzeigt. Obwohl sich viele Personen die App downloaden, halten es alle für einen Fake. Als aber die ersten Personen genau dann sterben, als ihr Countdown abläuft, kommen einige Personen dahinter.

Die Todgeweihten versuchen, ihrem Schicksal zu entfliehen, indem sie gefährlichen Unternehmungen absagen, aber daraufhin werden sie von einem Dämon getötet, der sich User schnappt, die die Nutzerbedingungen der App missachten. Krankenschwester Quinn, die als erste merkt, dass etwas mit der App nicht stimmt, versucht einen Weg zu finden, die App zu überlisten und ihre noch verbleibenden zwei Tage zu verlängern.

Trotz schlechter Kritiken, konnte Countdown in den Vereinigten Staaten einen Erfolg erzielen. Bei einem Budget von 6.5 Millionen US-Dollar konnte der Horrorfilm 35 Millionen einspielen. Bei uns in Deutschland erscheint Countdown am 30. Januar 2020. Die FSK hat nun die Altersfreigabe des Films bekannt gegeben.

Zuschauer ab 16 Jahren dürfen sich den Film ansehen, Kinder ab 12 Jahren dürfen in Begleitung ihrer Eltern ins Kino. Allerdings zeigt der Trailer zu Countdown, dass der Film nicht unbedingt für Kinder geeignet ist. Kein Wunder also, dass sich die FSK für eine Empfehlung ab 16 Jahren entschieden hat. Countdown ist also sowohl in Amerika, als auch in Deutschland ab 16, beziehungsweise 17 Jahren freigegeben.

Quelle: FSK

 
 
 

Countdown FSK: Altersfreigabe zum neuen Horrorfilm: Weitere Infos


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 83%