VG Wort Zählpixel

Greys Anatomy Staffel 16-Finale wird in Staffel 17 gezeigt

 
 

Die beliebte Ärzte-Serie Grey's Anatomy ist mittlerweile schon bei Staffel 16 angelangt. Während dieser Laufzeit ist schon eine Menge passiert und jetzt steht das Staffelfinale an. Aber angesichts der Corona-Pandemie mussten die bisherigen Pläne geändert werden. Jetzt soll das Finale erst in Staffel 17 gezeigt werden.

Die Corona-Pandemie hält weiterhin an und sorgt für zahlreiche Probleme in der Unterhaltungsindustrie. Große Filmstudios mussten ihre Arbeiten einstellen und viele Blockbuster haben bereits neue Startdaten bekommen. Medien-Konzerne wie Disney mussten lange Zeit Verluste wegstecken und Kinos halten ihre Türen bisher noch größtenteils geschlossen. Auch die Serien-Welt wurde durch die Pandemie stark beeinträchtigt. Bisherige Pläne mussten eingestellt oder vollkommen geändert werden.

Auch Grey's Anatomy hat unter den Auswirkungen von COVID-19 gelitten. Das Finale der 16. Staffel konnte nicht zum geplanten Termin ausgestrahlt werden. Im Gespräch mit E! Online verriet Showrunnerin Krista Vernoff, wie es jetzt weitergehen soll. Vernoff berichtet, dass bestimmte Teile der 16. Staffel für die nächste verwendet werden. So soll auch das geplante Staffelfinale jetzt später nachgeholt werden und wurde vorerst durch ein neues Ende ersetzt.

Angesichts der Pandemie, wird es wohl noch eine Weile dauern, bis die Arbeiten weitergehen können. Währenddessen hat das Team um Grey's Anatomy einige kreative Idee, um Fortschritte zu machen. So planten die Drehbuch-Autoren mithilfe der Video-Software Zoom ihre Pläne fortzusetzen. In Staffel 17 könnten unter anderem Charaktere wie Teddy Altman und der Fall von Andrew DeLuca im Vordergrund stehen. Vernoff hofft außerdem, dass die Geschichte um Cindy Wright vervollständigt werden kann. Wir halten euch über die neuesten Details zu Grey's Anatomy auf dem Laufenden.

 

 
 


Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 88%