VG Wort Zählpixel

Sommerhaus der Stars: Trash-Show erst im Herbst bei RTL

 
 

Die Ausstrahlung der fünften Staffel des erfolgreichen RTL-Formats Sommerhaus Der Stars wird auf den Herbst verschoben, wie von verschiedenen Medien berichtet wird. Ihr müsst euch also noch etwas länger gedulden, um vom heimischen Sofa aus mehr oder weniger bekannte Promi-Paare beim alltäglichen Wahnsinn zu beobachten.

Zum ersten Mal überhaupt wurde die Sendung wegen der weltweiten Coronavirus-Pandemie in Deutschland gedreht. Während die Teilnehmer der vorangegangenen Staffeln ihre Herausforderungen unter der wärmenden Sonne Portugals bestreiten durften, mussten sich die zehn Promi-Paare des diesjährigen Durchgangs mit einem Bauernhof im eher biederen Bocholt in Nordrhein-Westfalen begnügen. Die nicht gerade exotische Wohnsituation und der Kampf um die Siegesprämie dürften aber auch dieses Jahr wieder zu unterhaltsamen Streitigkeiten und Zwists unter der Bewohnerschaft führen.

Das Sommerhaus wird zum Herbsthaus

Zunächst einmal müsst ihr jedoch noch warten. Statt wie von RTL geplant im August wird die beliebte Alternative zum Dschungelcamp nun wohl erst im September diesen Jahres ausgestrahlt. Grund hierfür sind offenbar durch das Coronavirus bedingte Verzögerungen bei der Produktion und Nachbearbeitung des Filmmaterials. Laut Informationen eines Mitarbeiters verlangsame besonders der Umstand, dass keine regelmäßigen Treffen stattfinden können, die Fertigstellung. Die Arbeit im Home-Office ist manchmal eben doch nicht so ergiebig, wie am eingerichteten Arbeitsplatz mit Profi-Ausstattung.

Der Sender RTL hat sich zwar offiziell noch nicht zur Verschiebung der Ausstrahlung geäußert, intern soll laut Informationen der Bild allerdings schon alles kommuniziert und festgelegt worden sein. Ihr müsst euch also noch etwas gedulden, bis ihr die Eskapaden der Stars und Sternchen im diesjährigen Sommerhaus vor dem Bildschirm verfolgen könnt.

 

 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Ole Mann | Gesprächswert: 72%