VG Wort Zählpixel

Batman V Superman 2: Regisseur spricht über Fortsetzung

 
 

Batman und Superman zählen zu den absoluten Promis unter den Superhelden. Die beiden DC-Charaktere trafen schon vor fünf Jahren aufeinander. Jetzt hat der Regisseur Zack Snyder über die Chancen auf einen ähnlichen Blockbuster wie Batman V Superman-Film gesprochen. Offenbar hat Snyder schon einige Ideen, wie es mit der Geschichte weitergehen könnte. Was der Filmemacher bei einem Podcast ausgeplaudert hat, berichten wir euch hier.

Zack Snyder hat alle Hände voll zu tun: Der Regisseur konnte kürzlich mit seinem brandneuen Zombie-Streifen Army Of The Dead einen großen Erfolg erzielen. Bei Netflix-Nutzern kam der Film gut an und es gibt auch schon Gespräche über eine mögliche Fortsetzung. Nebenbei will Snyder ein ganzes Franchise aus Army Of The Dead machen, einschließlich Spin-off und animierter Serie. Es gibt also einige Pläne für das Untoten-Universum, die Snyder zukünftig in die Tat umsetzen möchte und die ihn beschäftigen dürften.

Gleichzeitig hat der 55-Jährige aber auch die Kinowelt nicht vergessen. 2016 brachte er Batman V Superman auf die Leinwände und zeigte Zuschauern einen ultimativen Showdown zwischen den beiden berühmten Comic-Figuren. Wie sich jetzt herausstellt, hat Snyder erste Ideen, ein ähnliches Projekt neu zu verwirklichen. The Dark Knight Returns würde der potenzielle Film heißen. Darin würden aber frische Schauspieler in die Kostüme von Batman und Superman schlüpfen. Denn laut ihm würden Ben Affleck oder Henry Cavill nicht dabei sein.

Während einer Episode des Happy Sad Confused-Podcasts verriet Snyder mehr zu dem möglichen The Dark Knight Returns. So antwortet er auf die Frage, ob Affleck und Cavill nicht doch zurückkehren könnten: "Nein, ich denke nicht. Ich glaube, es müsste sein ganz eigenes Ding sein. Ja, es wäre sein eigenes Ding. Ich würde es einfach zu 100 Prozent machen, im Watchmen-Style, richtig bildakkurat. Ich glaube nicht, dass es so teuer sein würde, ehrlich gesagt."

Ob Snyder diese Idee allerdings jemals verwirklichen kann, bleibt vorerst fraglich. Immerhin müsste er dafür erstmal eine Filmcrew und genügend Unterstützung von Warner Bros bekommen. Was meint ihr? Würdet ihr euch auf The Dark Knight Returns freuen?

 

 
 

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 85%