Starportrait

Pierce Brosnan Biografie


Geburtstag: 16.05.1953

Geburtsort: Navan, County Meath

Land: Irland

Pierce Brosnan gilt rund um die Welt als einer der elegantesten und talentiertesten Schauspieler im heutigen Hollywood. Der Golden-Globe-Kandidat war zuletzt neben Meryl Streep in der äußerst erfolgreichen Verfilmung des Broadway-Hits MAMMA MIA! („Mamma Mia!“, 2008) zu sehen. Eine Nominierung für den Golden Globe erhielt Brosnan mit seiner Leistung als Julian Noble in dem von der Kritik gefeierten THE MATADOR („Mord und Margaritas“, 2005). Auch die Irish Film & Television Academy hat ihn für diese Rolle nominiert.

Seine wohl bekannteste Rolle spielte Brosnan als James Bond. Er führte die Filmserie zu ungeahnter Popularität in Kassenerfolgen wie GOLDENEYE („James Bond 007 – GoldenEye“, 1995), TOMORROW NEVER DIES („James Bond 007 – Der MORGEN stirbt nie“, 1999), THE WORLD IS NOT ENOUGH („James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug“, 1999) und DIE ANOTHER DAY („James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag“, 2002). Brosnans erste drei Bond-Filme spielten international über eine Milliarde Dollar ein, und „ James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag „ allein setzte weltweit fast eine halbe Milliarde Dollars um. Neben seinen vier Bond-Filmen haben drei weitere Brosnan-Filme – THE THOMAS CROWN AFFAIR („Die Thomas Crown Affäre“, 1999), DANTE’S PEAK („Dante’s Peak“, 1997) und THE LAWNMOWER MAN („Der Rasenmähermann“, 1992) zusammen international Hunderte von Millionen Dollar eingespielt und ihn als einen der kassenträchtigsten Stars der Welt etabliert.

Weitere Filme: Ira Sachs’ MARRIED LIFE („Married Life“, 2007) mit Rachel McAdams, Patricia Clarkson und Chris Cooper; der Bürgerkriegsfilm SERAPHIM FALLS („Seraphim Falls“, 2007) mit Liam Neeson; John Boormans gefeierte Verfilmung des Romans von John le Carré, THE TAILOR OF PANAMA („Der Schneider von Panama“, 2001); Bruce Beresfords MISTER JOHNSON („Mr. Johnson“, 1990) und Sir Richard Attenboroughs GREY OWL („Grey Owl und der Schatz der Biber“, 1999). Sein komödiantisches Talent bewies Brosnan in Filmen wie MRS. DOUBTFIRE („Mrs. Doubtfire – Das stachelige Kindermädchen“ 1993, sein erster Film mit Regisseur Chris Columbus) und Tim Burtons MARS ATTACKS! („Mars Attacks!“, 1996). Eine Nebenrolle übernahm er neben Barbra Streisand in THE MIRROR HAS TWO FACES („Liebe hat zwei Gesichter“, 1996). Neben seiner Arbeit vor der Kamera hat sich Brosnan immer für die Kunst des Filmemachens interessiert. Als er zum internationalen Star aufgestiegen war, erweiterte er 1996 sein Spektrum durch Gründung seiner eigenen Produktionsfirma Irish DreamTime mit seinem Produzentenpartner Beau St. Clair.

Neben „Mord und Margaritas“ hat Irish DreamTime bisher fünf weitere Filme produziert: THE NEPHEW („Der amerikanische Neffe“, 1998), THE THOMAS CROWN AFFAIR („ Die Thomas Crown Affäre“, 1999), EVELYN („Ein Vater kämpft um seine Kinder“, 2002), LAWS OF ATTRACTION („Laws of Attraction – Was sich liebt, verklagt sich“, 2004) und SHATTERED / BUTTERFLY ON A WHEEL („Spiel mit der Angst“, 2007). THE THOMAS CROWN AFFAIR („Die Thomas Crown Affäre“), das erste Studio-Projekt der Firma, war bei der Kritik ebenso erfolgreich wie an der Kinokasse. Bruce Beresfords EVELYN („Ein Vater kämpft um seine Kinder“) wurde bei der Uraufführung auf den Festivals in Toronto und Chicago, aber auch allgemein von den Kritikern gefeiert. Die romantische Komödie LAWS OF ATTRACTION („Laws of Attraction – Was sich liebt, verklagt sich“), in der Brosnan neben Julianne Moore auftrat, zeigt das Duell zweier Scheidungsanwälte, die sich ineinander verlieben. SHATTERED / BUTTERFLY ON A WHEEL („Spiel mit der Angst“) ist ein Psycho-Thriller, in dem Brosnan neben Maria Bello und Gerard Butler auftrat.

Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen gehören die Goldene Kamera für seinen ökologischen Einsatz (2007), der Preis für sein Lebenswerk auf dem Chicago Film Festival 2002, die Ehrung als internationaler Star des Jahres auf der Cinema Expo in Amsterdam, der Ehrendoktor der Künste am Dublin Institute of Technology, der Ehrendoktor am University College Cork und der von Königin Elizabeth II. verliehene Order of the British Empire.

Brosnan stammt aus dem irischen County Meath und kam mit elf Jahren nach London. Mit 20 begann er seine Schauspielausbildung. In London trat er in etlichen Stücken im West End auf, darunter Franco Zeffirellis „Fulimena“ und Tennessee Williams’ „The Red Devil Battery Sign“ am York Theater Royal. 1982 zog Brosnan nach Los Angeles und ergatterte sofort die Rolle des Privatdetektivs Remington Steele in der beliebten gleichnamigen NBC-Serie.

Deutsche Synchronstimme: Frank Glaubrecht


Autor: Sebastian Lorenz

 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: