VG Wort Zählpixel

Downton Abbey 2: Neuer Kinofilm wird kommen

 
 

Der erste Kinofilm zu Downton Abbey hat bewiesen, dass sich der Sprung vom Bildschirm auf die Leinwand richtig lohnen kann. Mit seinem massiven Erfolg an den Kinokassen hat sich der Streifen bei den Machern bezahlt gemacht. Jetzt wird auch schon über eine mögliche Fortsetzung nachgedacht und die Chancen stehen gut. Allerdings dürfte die Fortsetzung noch eine Weile auf sich warten lassen.

Vier Jahre nach dem Ende der britischen Erfolgsserie Downton Abbey verschlug es uns 2019 noch einmal zurück auf das legendäre Anwesen. Aber dieses Mal ging es im Kino in die nächste Runde. Königlicher Besuch kündigte sich an und macht dem Earl of Grantham (Hugh Bonneville) und dessen Frau Cora (Elizabeth McGovern) das Leben ganz schön schwer. Da das Paar längst nicht mehr so viele Bedienstete hat wie früher, wird der gebührende Empfang zu einer echten Herausforderung.

Letztlich war all die Aufregung aber umsonst: Denn das Königspaar bringt das hauseigene Personal gleich mit. Die Gastgeber wissen gar nicht, wie ihnen geschieht. Und dann ist da auch noch Cousine Lady Bagshaw (Imelda Staunton), die bei der Dowager Countess of Graham (Maggie Smith) für reichlich Ärger sorgt.

185 Millionen Dollar konnte der neue Kinofilm weltweit einspielen. Bei den relativ geringen Produktionskosen von unter 20 Millionen Dolar, ist das eine reife Leistung. Produzent Gareth Neame blickt jetzt in Richtung Zukunft und auf eine mögliche Fortsetzung: "Wir hatten alle Spaß daran, die Schauspieler hatten Spaß daran – also finden wir hoffentlich einen Weg, noch einmal nachzulegen". Fans werden sich wohl aber noch eine Weile gedulden müssen, bevor das passiert. Dafür gibt es aber auch einen guten Grund.

Neame und Downton Abbey-Macher Julian Fellowes wären beide wieder an Bord, haben erstmal aber noch mit The Gilded Age zu tun. Es handelt sich dabei um eine neue Serie, in deren Mittelpunkt die Schönen und Reichen im New York des ausgehenden 19. Jahrhunderts stehen. Fellowes überarbeitet das Drehbuch seines neuen Projekts, während die Dreharbeiten im kommenden März beginnen sollen. Die Arbeit an einem zweiten Downton Abbey-Film leidet darunter aber nicht unbedingt. Zumindest, wenn es nach Neame geht: "Ich mag den Gedanken von zwei Schichten.

Tagsüber kann die TV-Arbeit erledigt werden und abends das Downton-Skript geschrieben werden“, berichtet der Produzent. Wie es scheint, stellt sich für Downton Abbey 2 also eher die Frage nach dem wann, als nach dem ob. Wir halten euch über die neuesten Entwicklungen über die Fortsetzung auf dem Laufenden.

Quelle: The Hollywood Reporter


 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 91%