VG Wort Zählpixel

Red Notice: Netflix verhindert Kino-Start von Dwayne Johnson-Film

©  FILM.TV | News
 
10.07.2019 11:52
 
Anzeige

Netflix schlägt wieder zu: Eigentlich sollte der neueste Film mit Dwayne Johnson namens Red Notice ins Kino kommen. Jetzt hat Netflix aber dafür gesorgt, dass es nicht soweit kommen wird. Ähnlich wie beispielsweise bei Auslöschung mit Natalie Portman, der ursprünglich ebenfalls im Kino laufen sollte, schnappte sich Netflix nun Red Notice.

Das Ganze ist umso erstaunlicher, wenn man zwei Fakten bedenkt: Um Red Notice entbrannte ein regelrechter Bieterwettstreit zwischen verschiedenen, großen Filmstudios, bis sich schließlich Universal den neuesten Dwayne Johnson-Film sichern konnte. Der zweite Punkt ist: Für Red Notice bekommt Dwayne Johnson soviel Geld wie nie zuvor – und das muss jetzt Netflix bezahlen.

Der The Rock-Spaß wird für den Streaming-Giganten also immens teuer. Berichten zufolge wurde Dwayne Johnson allein für den schauspielerischen Teil seiner Arbeit an Red Notice eine Gage von insgesamt 20 Millionen Dollar von Universal garantiert. Nachdem Universal Red Notice an Netflix abgegeben hat, muss Netflix diese Gage nun zahlen.

Hinzu kommt bei The Rock noch, dass er durch Seven Bucks Productions auch noch als Produzent an Red Notice beteiligt ist. Zu den 20 Millionen Dollar kommen also eine nicht unerhebliche, aber bislang nicht bekannte Summe obendrauf. Fest steht, dass allein die 20 Millionen Dollar für The Rock eine Schauspielgage bedeuten, die höher ist, als jede, die er zuvor erhalten hat.

Dass die Filmstudios so scharf auf Red Notice waren, liegt aber vermutlich nicht nur an der Star-Power von Dwayne Johnson, sondern auch daran, dass Wonder Woman Gal Gadot ebenfalls bei Red Notice mitspielt. Zusammen mit ihr soll er in der Action-Komödie Jagd auf den meistgesuchten Kunstdieb der Welt machen. Womöglich könnte diese Rolle von einem ganz bestimmten dritten Superstar gespielt werden: Ryan Reynolds.

Wie der Regisseur und Drehbuchautor von Red Notice, Rawson Marshall Thurber, nämlich zeitlich passend zur Netflix-News verkündete, wird Reynolds in Red Notice ebenfalls dabei sein. Welche Rolle der Pikachu- und Deadpool-Darsteller in Red Notice übernimmt, verriet Thurber leider nicht. Als Kunstdieb, der von The Rock und Gal Gadot gejagt wird, könnten wir ihn uns aber auf jeden Fall sehr gut vorstellen.

Die Dreharbeiten zu Red Notice sollen 2020 starten. Ursprünglich war für Red Notice ein Kinostart für den 11.06.2020 geplant und ein Drehstart im April 2019, woraus offensichtlich nichts wurde. Da jetzt feststeht, unter wessen Obhut (Netflix) Red Notice entstehen wird, dürfte den aktuellen Terminplänen nichts mehr im Wege stehen.

Dwayne Johnson in Fast & Furious
Dwayne Johnson in Fast & Furious

 

Netflix-Alarm

Wir schicken dir alle News zu Netflix-Serien und -Filmen - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy. Folge uns hier mit einem Klick in unserer Facebook-Gruppe für Netflix-Fans.

 
 

Red Notice: Netflix verhindert Kino-Start von Dwayne Johnson-Film: Weitere Infos

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Michael Zeis | Gesprächswert: 96%